Wechsel in der Kath. Familienbildungsstätte/Haus der Familie Linz

Leoni Berger ist die neue Koordinatorin für die Kath. Familienbildungsstätte/Haus der Familie in Linz. Sie verantwortet künftig die Gestaltung des Kursprogramms, ist Ansprechperson für Kooperationspartnerschaften und koordiniert das wellcome-Projekt – praktische Hilfen nach der Geburt. Die Sozialarbeiterin, -pädagogin hat sich zum systemischen Coach weitergebildet und war zuvor im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit tätig. Leoni Berger freut sich auf ihre neue Aufgabe im nördlichen Kreis Neuwied, viele Begegnungen und die Zusammenarbeit mit Akteuren der Familienbildung. „Ich freue mich, dass wir für den Standort Linz eine erfahrene und verantwortungsvolle Pädagogin gewinnen konnten, die von nun an vor allem mit ihrer Erfahrung in der offenen Jugendarbeit das Angebot der Familienbildung in Linz bereichern wird.“, sagt Nils Heumann, Geschäftsführender Leiter des Trägervereins, zu dem auch die beiden Mehrgenerationenhäuser im Kreis Neuwied gehören.

Während der Pandemie finden die Kurs- und Begegnungsangebote vorwiegend in digitaler Form oder in Einzelberatungsgesprächen statt. In Abhängigkeit der lokalen Inzidienz finden die diesjährigen Ferienfreizeiten in Präsenz statt. Sollte dies nicht möglich sein, plant die Kath. Familienbildungsstätte alternative Freizeitangebote für Familien.

Neubeginn. Leoni Berger ist neue Standortverantwortliche der Familienbildungsstätte/Haus der Familie Linz
(Foto: das Team der FBS Linz, (v.l.n.r.) Christiane Guth, Leoni Berger, Sabine Sartor, Sarah Conee)