Aktuelles

Willkommen in der Wildnis – Erlebnisreiche Ferienbetreuung der Kath. Familienbildungsstätte Linz

Zwei Wochen lang beschäftigten sich insgesamt 36 Kinder mit dem vielfältigen Thema „Willkommen in der Wildnis“. Sie waren der Einladung der Katholischen Familienbildungsstätte (FBS) zur traditionsreichen Linzer Ferienbetreuung in die Mensa der Bürgermeister-Castenholtz-Grundschule gefolgt. Diese findet alljährlich in Zusammenarbeit und mit finanzieller Unterstützung der Verbandsgemeinde Linz statt. So kann die Betreuung der Grundschulkinder auch für einige Wochen in den Ferien gesichert werden.

Das Betreuerteam hatte sich zusammen mit der pädagogischen Mitarbeiterin der Familienbildungsstätte, Christiane Guth, Bastel- und Spielangebote und besondere Aktionen einfallen lassen, die die Kinder mit Spaß und Freude aufnahmen.

Mit selbstgebastelten und verzierten Kameras konnte die Wildnis fotografiert werden. Wunderschöne bunte Schmetterlinge entstanden, mit Tiermasken verwandelten sich die Kinder in wilde Tiere, sie ließen gebastelte Fledermäuse fliegen. Sie freundeten sich mit echten Weinbergschnecken an, die nach einem Regenguss plötzlich auf der Wiese auftauchten. Auf Tapetenrollen entstanden „wilde“ Gemeinschaftskunstwerke.

Leckeres selbstgemachten Eis, verfeinert mit Wildblüten schmeckte und erfrischte wunderbar. Auch selbstgebackene Brötchen mit Oregano-Kräuterbutter waren köstlich.

Ein Wald- und Wassertag in jeder Woche in der Linzer Verschönerung war ein praktischer Einstieg in die „Wildnis“ direkt vor unserer Haustür. Kleine Jungfrösche und ausgewachsene Grasfrösche zu beobachten war spannend. Ebenso Kleinstlebewesen im Bach kennenzulernen, wie z.B. den Dreiecksstrudelwurm oder Eintagsfliegenlarven. Die Brötchen mit selbstgegrillten Würstchen und Stockbrot schmeckte im Waldklassenzimmer besonders gut.

Angenehm war, dass das Außengelände der Bürgermeister-Castenholtz-Schule im Ganzen zur Verfügung stand und sehr gerne von den Kindern genutzt wurde. Hier fand auch die Safari zum Abschluss der Ferienbetreuung statt. Bei „Känguruhüpfen“, „Straußenrennen“, Nusslauf und Apfelfischen hatten alle Kinder viel Spaß.

Die Kinder und das Betreuerteam hatten schöne, erlebnisreiche zwei Wochen.

Leave a Comment (0) ↓