Landrat Achim Hallerbach besuchte das Neuwieder Mehrgenerationenhaus und verschaffte sich einen Eindruck von den vielfältigen Angeboten für Menschen
aller Altersklassen. Gerade  im Bereich der Digitalisierung sei die Ausbildung und Befähigung von Multiplikatoren ein wichtiger Grundstein, um Wissen weiterzugeben, meint Landrat Achim Hallerbach. Wie bereits in den Vorjahren sagte er für die kommende Lauf zeit des Bundesprojektes finanzielle Unterstützung durch den Kreis Neuwied zu.

Das Neuwieder Mehrgenerationenhaus ist seit der Gründung vor 12 Jahren Begegnungsort für die Menschen im Stadt- und Kreisgebiet. Durch die vielfältigen Angebote wird das nachbarschaftliche und ehrenamtliche Miteinander gefördert und bringt dadurch Menschen zusammen, dies sich sonst im Alltag vielleicht nie begegnet wären. Neben Beratungs- und Unterstützungsangeboten können Besucherinnen und Besucher Sprachen lernen, Computerkurse besuchen, Karten spielen, gemeinsam kreativ werden oder Weiterbildungen besuchen. Im Vordergrund steht die Begegnung und der Austausch untereinander, sodass das Mehrgenerationenhaus wie ein öffentliches Wohnzimmer allen Menschen offensteht.

Weitere Informationen zum Mehrgenerationenhaus Neuwied erhalten Sie unter Telefon 02631 390730 oder unter mgh-neuwied.de..