Aktuelles

Bergkriställchen und Lagerfeuer, Monster, Drachengold und Zirkus – da war was los

Erlebnisreiche Herbst-Ferienwochen mit der Familienbildungsstätte Linz

Viele Kinder nutzten die  Angebote der Kath. Familienbildungsstätte Linz (FBS) in den beiden Wochen der Herbstferien. Sie fanden z.T. im Rahmen der von der Stadt Linz geförderten Kinder-und Jugendwochen statt bzw. wurden von der Verbandsgemeinde Unkel finanziell unterstützt.

Naturinteressierte Kinder erkundeten den Wald in der Umgebung von Rheinbreitbach und in der Linzer Verschönerung. Unter der bewährten Leitung von Naturpädagogen suchten die 6- bis 10-jährigen Kinder im 400 Millionen alten Devongestein nach Quarzadern. Sogar kleine Bergkriställchen wurden entdeckt. Mit viel Einsatz wurden am Bach Staudämme gebaut und toniger Matsch zum Skultpurenformen gesammelt. Die Kinder verwandelten sich in Eichhörnchen und erprobten einen Herbststurm. Das selbstgeröstete Stockbrot am Lagerfeuer schmeckte lecker.

Die Kreativwoche in der FBS Linz bot den Kindern die Möglichkeit, Engel zu basteln, Monsterbilder entstehen zu lassen und aus Naturmaterialien Mandalas zu legen. Die Kinder waren mit viel Schaffenskraft und Phantasie dabei und es entstanden wunderbare Kunstwerke.

Mit spannenden Geschichten rund um die Lebenswelt der Menschen im Mittelalter beschäftigten sich Ferienkinder im Bürgersaal in Erpel. Sie lernten den kleinen Drachen Ygdrasil kennen, der so manchen Ritter erschreckte und sein Drachengold tapfer bewachte. Es wurde viel gespielt und gebastelt.

Der Höhepunkt der Zirkuswoche in der FBS Linz war natürlich die mit Spannung erwartete Zirkusvorstellung, in der die Kinder die Kunststücke zeigten konnten, die sie sehr engagiert in der Woche eingeübt hatten. Die kleinen Artisten zeigten Akrobatik, Teller drehen, Pois schwingen, Jonglieren, Pantomime und Zaubern. Dieses schöne Spektakel beendete eine glückliche und bunte Woche.

Leave a Comment (0) ↓