Aktuelles

Auf hoher See – Familienbildungsstätte Linz nimmt Rheinbreitbacher Kinder an Bord

Seit vielen Jahren führt die Kath. Familienbildungsstätte in Linz in der dritten und vierten Woche der Sommerferien, in Kooperation mit dem Förderverein Ferienbetreuung e.V. und dem Kath. Familienzentrum im Seelsorgebereich der Verbandsgemeinde Unkel eine ganztägige Ferienbetreuung in Rheinbreitbach durch.

In diesem Sommer standen Piraten, das Meer und seine Bewohner im Mittelpunkt des Geschehens. Hierzu wurde gemalt, gebastelt, gebacken, entdeckt und experimentiert. Ein verlässliches Team aus der Dipl.-Biologin und Naturpädagogin Christiane Guth und dem Betreuerteam mit Felicitas Diedenhofen, Johannes Diedenhofen, Marie-Christin Schlüter, Helene Werner, Erik Eichelbaum, Josephina Schellberg, Maja Holler und Katharina Fres hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder zusammengestellt.

„Die Zusammenarbeit mit dem Team hat mir große Freude bereitet“ erzählte Christiane Guth und freut sich auf die nächste Ferienbetreuung in den Herbstferien.  Dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins war es in der ersten Woche möglich, einen Ausflug ins SEA LIFE in Königswinter zu unternehmen. Die Kinder teilten sich in Gruppen ein und erforschten die verschiedenen Fischbecken und Unterwasserwelten. Zwischen Seepferdchen und Rochen fand jedes Kind sein persönliches Lieblingsmeerestier. Zum Abschluss stärkten sich die Kinder bei einem Picknick für den Rückweg. Die kleinen Meeresforscher erlebten einen aufregenden Tag über den am nächsten Tag noch gesprochen wurde.

In der zweiten Woche brachte die Rheinbreitbacher Künstlerin Andrea Pokorny noch ein bisschen mehr Meer in die Ferienfreizeit. Nachdem die verschiedensten Meerestiere von den Kindern benannt und aufgeschrieben wurden, begann die kreative Zusammenarbeit an einem riesengroßen Bild, gemeinsam mit allen Kindern und Betreuern. Inspiriert durch verschiedene Abbildungen, die Andrea Pokorny für die Kinder bereithielt, erhielten die Meeresforscher einen kleinen Einblick in die Unterwasserwelt. „Stellt euch vor ihr würdet euren Kopf unter Wasser stecken“, sagte Andrea Pokorny zu den Kindern und lud sie ein, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Mit jeder Menge Spaß entstand eine wahre Unterwasserlandschaft, bewohnt von Krebsen, Quallen, Seepferdchen und verschiedenen bunten Fischen. Etwas später war jedes Kind eingeladen, ein eigenes Unterwasserbild zu kreieren. Am liebsten wurden Motive wie Seepferdchen und Delphine gewählt. Viele Kinder entdeckten dabei ihre verborgenen künstlerischen Fähigkeiten.

„Auf geht’s zur Schatzsuche!“, hieß es zum Abschluss der Rheinbreitbacher Ferienbetreuung. Jeder Pirat, jede Meerjungfrau und auch Räuber waren herzlich an der Suche nach verborgenen Schätzen eingeladen. Doch vor der schweißtreibenden Suche nach dem Schatz führte die gesamte Schiffsbesatzung einen Piratentanz, Meerjungfrauentanz und einen Meeres-Breakdance vor.  Zur Verabschiedung bedankte sich der Verein Ferienbetreuung e.V. für die gute Arbeit der Betreuer in den beiden Ferienwochen.

Leave a Comment (0) ↓